Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Statt Altersarmut: Renten rauf! - Vortrag mit Matthias W. Birkwald, MdB - 18.08.2021

Am 18.08.2021 findet ein Vortrag mit anschließender Diskussion zum Thema "Statt Altersarmut: Renten rauf!" um 16:30 Uhr im Bürgerzentrum "Bertha von Suttner" statt. Redner ist Matthias W. Birkwald MdB und Rentenpolitischer Sprecher der Linksfraktion im Bundestag.

 

Den Lebensstandard zu sichern und Altersarmut zu bekämpfen war das zentrale Versprechen der gesetzlichen Rente seit ihrer Einführung. Dieses Versprechen wurde aber spätestens seit den 2000er Jahren mehrfach gebrochen. Heute muss man sich wegen vieler Rentenkürzungen, Abschlägen und der Rente erst ab 67 bereits als junger Mensch um die Zukunft Sorgen machen. Die Lohnunterschiede zwischen Ost und West wirken sich negativ auf den Ostrenten aus. Heute müssen mittelalte Menschen, die arbeitlos oder krank werden, um ihre Rentenansprüche fürchten. Viele Frauen werden wegen nicht vorhandener Kinderbetreuungsplätze zu Teilzeit gezwungen und sehen die Folgen Jahr für Jahr auf ihrer Renteninformation. Und heute müssen zu viele Rentnerinnen und Rentner nicht nur im Pflegefall, sondern bei jeder Preis- oder Miterhöhung oder einem neuen Medikament nachrechnen, ob sie sich das Alles noch leisten können.

DIE LINKE sagt: Das darf in einem reichen Land nicht sein. Wir stehen ohne Wenn und Aber zu einer Rente, die den Lebensstandard wieder sichern und zuverlässig vor Altersarmut schützen möge. Alle in der DDR erworbenen Rentenansprüche müssen endlich anerkannt werden, die Rentenwerte Ost und West sofort angeglichen und die Umrechnung der Ostlöhne bis 2030 weitergeführt werden.

Matthias W. Birkwald MdB ist rentenpolitischer Sprecher der Linksfraktion im Bundestag. In seinem Vortrag wird er besonders auf die Situation von Rentnerinnen und Rentnern in Ostdeutschland eingehen und verdeutlichen, wie die Rente reformiert werden kann, auf das sie ihre ursprünglichen Versprechen wieder erfüllen möge.